Wir beraten Sie gerne!
0 67 31-48 41 107

Rauchmelder: Informationen zur Gesetzgebung in Rheinland-Pfalz und Hessen

Um Ihnen einen Überblick über die aktuellen Vorschriften zu geben, möchten wir Sie an dieser Stelle über die Gesetzgebung in Rheinland-Pfalz und Hessen informieren. Die Gesetzgebung über die Ausstattung von Privathaushalten mit Rauchwarnmeldern ist Landesrecht und in den Bauordnungen der jeweiligen Bundesländer geregelt:

Rheinland-Pfalz (Gesetz von 2003 mit Übergangsfrist bis 31.06.2012)

  • § 44 (8) LBauO

  • Neubauten, Umbauten und auch Bestandsbauten müssen mit Rauchwarnmeldern versorgt werden.

  • Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, die als Rettungswege beschrieben sind, müssen mit mindestens einem funktionstüchtigen Rauchwarnmelder ausgestattet sein.

  • Die Funktionsbereitschaft der Rauchwarnmelder ist durch entsprechende Wartungen zu erhalten.

Hessen (Gesetz von 2005 mit Übergangsfrist bis 31.12.2014)

  • § 13 (5) HBO

  • Neubauten, Umbauten und auch Bestandsbauten müssen mit Rauchwarnmeldern versorgt werden.

  • Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, die als Rettungswege beschrieben sind, müssen mit mindestens einem funktionstüchtigen Rauchwarnmelder ausgestattet sein.

  • Die Funktionsbereitschaft der Rauchwarnmelder ist durch entsprechende Wartungen zu erhalten.

 

Woher bekomme ich weitere Informationen?

Die Brand-Schutz-Engel sind Ihre Experten für vorbeugenden Brandschutz im Raum Mainz, Wiesbaden, Alzey, Worms, Bad Kreuznach und Frankfurt. Wir informieren Sie gern ausführlich, welche Rauchmelder für Sie sinnvoll oder sogar Vorschrift sind. Außerdem übernehmen wir natürlich die Wartung Ihrer Rauchwarnmelder.

Fordern Sie jetzt Ihr individuelles Angebot an! ► Kontakt

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Fehler und Irrtum vorbehalten.